Neue Informationen in den Neuigkeiten

notfallhypnose

Der Einsatz von Hypnose in außergewöhnlichen Fällen

Welch eindrucksvolle Ergebnisse man mit Hypnose erreichen kann, erlebe ich bei jedem Patienten in meiner Praxis. Neben der therapeutischen Hypnose, gibt es Situationen, die zeigen, dass Hypnose auch in außergewöhnlichen Konstellationen hilfreich sein kann – als Notfallhypnose.

So erzählte mir zum Beispiel einmal ein Kollege, dass er während eines Fluges in den Urlaub neben einer Frau saß, die ungewöhnlich angespannt war. Ihre Nervosität steigerte sich von Minute zu Minute und der Kollege bekam mit, wie der Begleiter der Passagierin beruhigend auf sie einsprach, ohne sie wirklich beruhigen zu können. Als sie anfing zu hyperventilieren, reichte er ihr eine Plastiktüte. Aber auch diese Maßnahme brachte nicht die gewünschte Wirkung. Der Begleiter erzählte dem Hypnosetherapeuten, dass seine Ehefrau unter starker Flugangst leide und nur ihm zuliebe mit in den Urlaub fliegt.

Weiterlesen

Wald

Hilfe bei polizeilicher Ermittlung

Unter forensischer Hypnose versteht man den Einsatz von Hypnose, um die Erinnerungsfähigkeit von Zeugen und Opfern im Rahmen polizeilicher Ermittlungen zu unterstützen. Während der Hypnose wird zu den Ereignissen der Tat zurückgekehrt und man erhofft sich weitere, wichtige Details, die zur Rekonstruktion beitragen. In Deutschland wird Hypnose bisher jedoch nur in Ausnahmefällen genutzt. Um die forensische Hypnose zu nutzen, müssen dafür bestimmte rechtliche und organisatorische Voraussetzungen erfüllt sein.
Der nachfolgende Beitrag wurde auf RTL gesendet und berichtet über einen Fall in den USA.

Eine Rückführung zum schrecklichsten Tag ihres Lebens brachte den Ermittlungserfolg

Brittani Marcell wusste zehn Jahre lang nicht, wer sie töten wollte. An die Tat konnte sie sich nämlich nicht erinnern – ihre Verletzungen waren einfach zu heftig. Dann ging die Amerikanerin einen sehr ungewöhnlichen Weg, um doch noch herauszufinden, was damals passiert ist: Sie ließ sich hypnotisieren! Und plötzlich kamen die Erinnerungen wieder… Lesen Sie hier weiter

Wald

Unispital Genf will Hypnose massiv ausbauen

Die HUG meinen es ernst: Bis in drei Jahren soll ein Zehntel des Pflege- und Ärztepersonals eine Hypnose-Ausbildung durchlaufen haben.

Die Hôpitaux universitaires de Genève HUG haben vor einem Jahr ein grosses Programm zur Hypnoseausbildung lanciert. In diesen Wochen endet der erste Ausbildungsgang und die ersten Ärzte und Pflegenden werden zertifiziert.

Damit wird die klinische Hypnose eine deutlich grössere Rolle spielen im Alltag des Unispitals als zuvor. Wie die Direktion der HUG bei dieser Gelegenheit bekanntgab, soll dieser Weg nun weiter ausgebaut werden: Die Hypnose wird gezielt als zusätzliches Mittel gepflegt, um das Wohlbefinden der Patienten zu steigern.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

im-wald

Was gegen die Angst vorm Zahnarzt hilft

Laut einer Meta-Analyse helfen ausführliche Informationen, Musik, Entspannung und Ablenkung gegen leichte bis mittlere Zahnarztangst. Hypnose ist am wirksamsten

Für viele Menschen ruft ein Zahnarztbesuch zumindest ein mulmiges Gefühl hervor.

Für etwa jeden vierten Menschen ist ein Zahnarztbesuch eine unangenehme Angelegenheit. Rund vier Prozent der Menschen leiden sogar an einer regelrechten Zahnbehandlungsphobie. Die typischen Symptome: Herzklopfen, Zittern, Angstschweiß. Psychologen und Zahnmediziner des Universitätsklinikums Jena haben nun in einer Meta-Analyse die Wirksamkeit von verschiedenen nicht-medikamentösen Maßnahmen evaluiert, mit denen Patienten die Angst vor dem Bohrer genommen werden soll.

Für ihre Analyse sichteten die Forscher insgesamt über 3.000 Studien, die zu diesem Thema in den vergangenen Jahrzehnten durchgeführt und veröffentlicht wurden. „Wir berücksichtigten aber nur Studien, deren Teilnehmer zufällig in eine Interventions- und eine Kontrollgruppe aufgeteilt wurden“, sagt Erstautorin Sophia Burghardt. Das Qualitätskriterium „randomisiert-kontrollierte Studie“ traf insgesamt nur auf 29 Arbeiten zu, in die insgesamt 3000 Probanden inkludiert waren.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Kann man mit Hypnose abnehmen? Dieser Frage geht die Zeitschrift “Elle” im nachfolgenden Beitrag nach. Um die Antwort vorwegzunehmen: Ja, man kann. Hierfür biete ich – je nach Zielsetzung – unterschiedliche Methoden der Hypnose an. Nutzen Sie dafür einfach mein “Abnehmpaket”, das aus zwei Sitzungen besteht und in der ich individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehe. Zunächst wünsche ich Ihnen viel Spaß mit dem Artikel aus der “Elle”.

Abnehmen mit Hypnose – kann das wirklich funktionieren?

Artikel von MAGDALENA GRAUSGRUBER
01. Dezember 2017

Es klingt zu schön um wahr zu sein, doch Abnehmen im Schlaf soll tatsächlich möglich sein. Statt schweißtreibender Workouts und frustrierender Diäten schwören jetzt nämlich immer mehr Menschen auf Hypnose. Mithilfe des Unterbewusstseins soll man so völlig mühelos das Traumgewicht erreichen und ungesunde Essgewohnheiten loslassen – komplett ohne Stress, Heißhunger oder schlechter Laune. Hokuspokus oder Therapie der Zukunft? Wir entführen in die magische Welt der Hypnose und verraten alle Details rund um das alternative Abnehm-Konzept. den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Baum-Landschaft

Wissenschaftler untersuchen die Prozesse im Gehirn bei Hypnose und haben dabei festgestellt, wie die Hypnose unsere Sinneswahrnehmung verändert.

Demnach blockiert eine hypnotische Suggestion zwar nicht das Registrieren eines Reizes (wie z.B. Geräusche), wohl aber dessen weitere Verarbeitung im Gehirn. Das enthüllten Hirnstrommessungen bei hypnotisierten Probanden. Durch diese Blockade der Verarbeitung dringen Wahrnehmungen dann nicht bis ins Bewusstsein vor, wie die Forscher im Fachmagazin “Scientific Reports” erklären.

Weiterlesen