Baum-Landschaft

Wissenschaftler untersuchen die Prozesse im Gehirn bei Hypnose und haben dabei festgestellt, wie die Hypnose unsere Sinneswahrnehmung verändert.

Demnach blockiert eine hypnotische Suggestion zwar nicht das Registrieren eines Reizes (wie z.B. Geräusche), wohl aber dessen weitere Verarbeitung im Gehirn. Das enthüllten Hirnstrommessungen bei hypnotisierten Probanden. Durch diese Blockade der Verarbeitung dringen Wahrnehmungen dann nicht bis ins Bewusstsein vor, wie die Forscher im Fachmagazin “Scientific Reports” erklären.

Genau diese Erfahrung mache ich tagtäglich mit meinen Patienten. Sie nehmen Nebengeräusche wahr, konzentrieren sich jedoch auf meine Stimme und die Inhalte, die ich vermitteln, so dass  alles andere ausgeblendet wird. Ich selbst nutze diese Geräusche, um die Patienten noch tiefer zu entspannen. Den Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.